Geschenke Selbstgemachtes Weihnachten

Persönliche Pony – Bandagen

Nun wird es aber höchste Eisenbahn, etwas zur Verwendung unserer Moosgummi-Stempel zu schreiben. Dazu wollen wir ein Paar schlichte Bandagen mit einem vorbereiteten „Patch“ verzieren. Achtung, wenn Du keine Nähmaschine besitzt, such Dir schon mal jemanden, der sowas hat :-)

Es ist ja immer nicht so einfach mit der Farbfestlegung bei Reitern: unser Geschenk sollte edel werden – insofern bietet sich weiß an – aber da kommt einem dann die LPO auf den Hals und nichts war es mit der Turniernutzung. Also kamen wir zu Gold-auf-Schwarz. Es eignen sich natürlich alle Farben. Mach Dir vorher Gedanken, ob der Aufnäher die gleiche Farbe haben soll wie die Bandage oder eine andere – beim Kauf von Stoffmalfarbe achte darauf, dass diese jeweils für hellen oder dunklen Stoff geeignet ist. Dunkel auf hell macht sich leichter (das wussten wir eigentlich, aber haben es trotzdem anders gemacht *grummel*).

Deine Einkaufsliste

Du brauchst:

  • schlichte Bandagen in der gewünschten Farbe (wir haben welche von Loesdau verwendet)
  • Stoffreste in gewünschter Farbe (zwei oder vier Stück), in der Regel aus Baumwolle oder einem anderen Material, wo die Farbe hält
  • geeignete Stoffmalfarbe
  • einen vorbereiteten Moosgummistempel, welcher vom Maß her zur Bandage passt (Achtung, etwa 1 cm Breite abziehen, da wir knappkantig vernähen müssen – höhö, müssen doch mal mit Nähfachvokabular auftrumpfen!)
  • Wattestäbchen zum Auftragen der Farbe auf den Stempel
  • ein Bügeleisen
  • eine Nähmaschine
  • farbliche passendes oder kontrastierendes Garn

Los geht’s!

  • Trage die Stoffmalfarbe auf den Stempel auf und bedruck die Patches. Diese sind idealerweise schon passend zur Bandage zugeschnitten.
  • Sollte der Druck nicht intensiv genug sein, zeichne die Buchstaben mit farbgetränkten Wattestäbchen nach.
  • Die Patches müssen trocknen und dann auf links gebügelt werden.
  • Nun kommt der Punkt des redaktionellen „Bruchs“: wir haben Bilder von der Nähaktion vergessen- vor lauter Konzentration. Das musst Du uns nun SO glauben :-) Die Patches werden direkt neben den Bandagenklett platziert und mit Zackenstich aufgenäht, so dass diese nicht ausfransen.
  • Feeeeeertig! Schön einpacken und verschenken (oder: behalten….).

Uns fehlt hier leider noch ein Bild am Pony – aber ich denke, dass dies zwischen Weihnachten und Neujahr nachgeholt wird. Hihi.

2 Kommentare

  1. Woher hast Du nur all die tollen Einfälle?
    Kreativitätsschub zum Jahresende?
    Alles selbst ausgedacht?
    Egal!
    Super Ideen!

    • Luise Gericke

      Falls es das schon irgendwo gibt – ich schwöre beim Ponyhirn, nicht geklaut. Sonst haben halt mal zwei Gehirne gleiche Einfälle gehabt. Und ja: irgendwann muss man seine Munition ja auch mal verschießen, gell? Schöne Weihnachten allerortens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.