Geschenke Ostern Selbstgemachtes

[Geschenke] Individuelles Pony-Porto: Briefmarken mal anders

Es ist höchste Eisenbahn, sich als fiktive/r Osterhase*häsin (ich habe keine Ahnung, wie man Langohren politisch korrekt gendert, will mich oder Dich damit aber auch keinesfalls aufhalten…) Gedanken über die diesjährigen Nestinhalte zu machen. Eigentlich sind wir vor lauter Haken schon wieder viel zu spät, ist nun aber auch egal. In der Hoffnung, dass die Lieferzeiten so tun wie wir uns das vorstellen, hier auch die Idee für Dich und Deine Freunde. :-)

Die Deutsche Post (jaaa, wir sind ähnlich „gut“ befreundet wie die Deutsche Bahn… Achtung-Sarkasmus) bietet als Service, individuelle Briefmarken zu erstellen. Das bedeutet: Du lädst ein oder mehrere (!) Bild/er von Deinem Pony, Dir, zusammen, mit Freunden, dem Lieblingssportreiter, …,  hoch, wählst die Anzahl der Marken und lässt Dir diesen Spaß zusenden – um die Marken schließlich z.B. in einem Osternest landen zu lassen. Wir haben hier mal eine kleine Linksammlung gebastelt…

Hier geht’s erst einmal los. Entscheide Dich, ob Du direkt bestellen möchtest oder erst den Service in Anspruch nehmen willst. Du kannst auch sofort zur Produktgestaltung springen. Man kann eine Auswahl treffen, ob man „große“ oder „normale“ Briefe damit bestücken möchte. ACHTUNG: die kleinste Auflage scheinen 20 Marken bei „normalem“ 70-Cent-Porto zu sein – dies liegt all in bei etwa 30 Euro. Falls Dir dies preislich zu heftig ist, lad doch einfach mehrere Bilder hoch, teile somit Dein Geschenk und schon hast Du mehrere Osternester bestückt. Wie wäre dies?

ponyreitenrockt Briefmarken Idee II

Und neeeein: wir können das fertige Objekt noch nicht zeigen, da wir leider erst kürzlich selbst darauf gestoßen sind… tust Du mir einen gefallen? Falls Du es ausprobierst, sendest Du uns ein Foto, welches wir hier veröffentlichen dürfen? Dankeschön! :-)

Du brauchst noch weitere Osterideen? Schau hier:

Das Osterei für Ponyfreunde

Winterfell statt Ostergras – Ostern Organic

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.